Sonntag, 19. Juni 2011

Wolle färben mit Seidenmalfarbe

Gestern haben wir beim Stricktreffen Wolle gefärbt mit Ashford-Farben, da sind ziemlich tolle Sachen bei herausgekommen, die durchaus dem "Garnfinken" Konkurrenz machen können.
Ich war ja eher skeptisch, aber es hat echt Spaß gemacht und mich zum Weiterfärben animiert. Nur sollte es nichts kosten für die ersten Versuche.
Vor vielen Jahren habe ich mit Begeisterung auf Seide gemalt und entsprechend viele Farben in großen Mengen schlummern noch in diversen Kartons im Keller. Also habe ich die erst mal gesucht, dann zwei weiße Knäuel SoWo zu Strängen gelegt und eingeweicht und in der Zwischenzeit das I-Net nach Tipps zum Färben von Wolle mit Seidenmalfarben durchsucht. Fazit: jeder macht es anders, wozu einer rät, lehnt der nächste ab usw. usf.. Also hab ich es einfach so ähnlich gemacht wie gestern.
Eine Anleitung werde ich noch schreiben und in den Blog stellen, aber hier erst mal meine "Seidenwolle":





Das obere Bild ist mit Blitz, das untere ohne Blitz aufgenommen.

Kommentare:

  1. Huhu Anke,

    die Farben sehen einfach klasse aus.Ich bin mal gespannt wie sie verstrickt aussehen werden :).

    LG Ela

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Ela, schön, von dir zu hören, lass uns mal bei JH pns schreiben, ja!?

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht doch klasse aus!
    Ich habe auch schon mit Seidenmalfarben Wolle gefärbt, geht echt gut und wenn man die noch hat, ist es günstig oben drein.

    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Farben! Genau mein Geschmack.
    Nein, der Färbevirus wird bei mir nicht anbeißen.

    Juhu, ich kann bei dir wieder Kommentare hinterlassen - ohne Bild, aber es funktioniert. :-)

    LG Maggi

    AntwortenLöschen